ATP » Forschung » Experimente

Experimente

Mobile Roboter
Der Versuchsaufbau SAMS dient der Erprobung von Konzepten zur verteilten Koordination autonomer Agenten am Beispiel mobiler Roboter. Im Mittelpunkt der Untersuchungen steht der Einfluss des Kommunikationsnetzwerkes auf das kooperative Verhalten der Roboter. Forschungsthema
  • Koordination von Mulitagentensystemen
  • Entwurf von Kommunikationsnetzwerken
  • Sich selbstorganisierende Regelungskonzepte
Videos:
Betreuung: Alexander Schwab, M.Sc,
Philipp Welz, M.Sc.

Multikopter
Die Multikopter-Versuchsanlage MULAN dient
zur experimentellen Erprobung einer Vielzahl von
Regelungskonzepten. Der Einsatz von Quadrokoptern und Hexakoptern in Verbindung mit
einem kamerabasierten Trackingsystem erlaubt
eine genaue Nachbildung von verschiedenen
Flugsituationen.
Vernetzung und Steuerung mobiler Objekte
  • Selbstorganisation
  • Ereignisbasierte Formationsregelung
  • Ereignisbasierte Kollisionsvermeidung
Videos:
Betreuung: Michael Schwung, M.Sc.

Modulares Transportsystem
Das modulare Transportsystem COCO besteht
aus 50 autonomen Teilsystemen, deren kooperative Aufgabe die zielgerichtete Bewegung von Objekten ist. Der Versuchsaufbau unterstützt die Forschung im Bereich der fehlertoleranten
Steuerung von vernetzten Systemen.
Fehlertoleranz in vernetzten Systemen
  • Rekonfiguration von Reglern
  • Verwendung von Kommunikationsnetzen
  • Umverteilung von Funktionen.
Videos:
Betreuung: Kai Schenk, M.Sc.

Verfahrenstechnik
An der verfahrenstechnischen Anlage VERA werden neue Automatisierungskonzepte unter industrienahen Bedingungen erprobt. Die Vielzahl der Aktoren und Sensoren in Verbindung mit einer SPS-basierten Automatisierungseinrichtung ermöglichen die Überwachung und Steuerung verfahrenstechnischer Prozesse. Fehlertoleranz in vernetzten Systemen
  • Rekonfiguration von Reglern
  • Verwendung von Kommunikationsnetzen
  • Umverteilung von Funktionen
Betreuung: Kai Schenk, M.Sc.

Plasmatechnik
In Niederdruckreaktoren werden mittels einer Plasmaentladung und reaktiver Gase nanostrukturierte Dünnfilme abgeschieden. Hierzu wird ein Festkörper mittels Ionen zerstäubt. Die Erprobung von Methoden zur plasmabasierten Prozessführung reaktiver Zerstäubungsprozesse findet an den Anlagen des Lehrstuhls AEPT statt. Reaktive Zerstäubungsprozesse
  • Plasmabasierte Prozessführung
  • Modellbildung und Identifikation
  • Methoden zur Prozessregelung
Betreuung: Christian Wölfel, M.Sc.

Fertigungsautomatisierung
Das Handling System HANS ist eine Fertigungszelle zur experimentellen Erprobung automatisierungstechnischer Methoden unter industrienahen Bedingungen. Es können eine Vielzahl von ereignisdiskreten Prozessen unterschiedlicher Komplexität nachgebildet werden. Vernetzte ereignisdiskrete Systeme
  • Autonomes und kooperatives Verhalten
  • Situationsabhängige Leader-Follower Struktur
  • Kommunikation von Steuerzielen
Videos: